PR-Artikel
Gesendet
22.08.2010, 15:45
Von
Peter Müller
Peter Müller
» pmi peter mueller informationsmanagement

Was ist Venture Capital? Teil 2

2. Arten von Private Equity

Im angelsächsischen Sprachgebrauch, von dem das gesamte Private-Equity-Geschäft stark geprägt ist, wird Private-Equity üblicherweise in Venture Capital VC, Buy-Out und Special Situations eingeteilt. Die einzelnen Bereiche betreffen unterschiedliche Phasen der Unternehmensentwicklung und verfügen deshalb über stark unterschiedliche Chancen-Risiko-Profile
.
Unter Venture Capital VC versteht man Investitionen in Unternehmen, die sich in einer frühen Entwicklungsphase und noch nicht über ein marktfähiges Produkt verfügen. Meist sind diese Unternehmen stark von den Gründern geprägt, die ihre Geschäftsidee intensiv verfolgen, und haben nur einen geringen Organisationsgrad.

Cashflow und Jahresergebnis sind in dieser Phase meist negativ.

Risiko und Chancen sind bei solchen Investitionen sehr hoch; durch die geringen Unternehmenswerte beim Einstieg sind hohe Wertsteigerungen möglich, die fehlende Etablierung am Markt führt zu einer theoretisch hohen Ausfallwahrscheinlichkeit für die Gesamtinvestition.

Buy-Out-Investitionen zielen demgegenüber auf reifere Unternehmen ab, die teilweise bereits seit vielen Jahren erfolgreich am Markt agieren. Sie verfügen über einen hohen Organisationsgrad und werden meist von einem angestellten Management geführt. Cashflow und Jahresergebnis sind positiv bis stark positiv, wodurch sogenannte Leveraged Buy-Outs (LBO) möglich werden.

Die Chancen zur Wertsteigerung sind trotz deutlich höherer Unternehmenswerte noch immer hoch, da auch von einer soliden Basis ausgegangen wird.

Die Ausfallwahrscheinlichkeit für ein solches Investment liegen theoretisch deutlich unter denen eines Venture Capital Investments.

Neben VC und BO gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Arten von Venture-Capital-Finanzierungen, die sowohl Eigenkapital- als auch Fremdkapital-Komponenten aufweisen.

Diese übrigen Arten von Venture Capital sind stärker opportunistisch geprägt und haben sowohl von der Unternehmensphase als auch vom Rendite-Risiko-Profil keinen einheitlichen Charakter.

(Artikel wird fortgesetzt)

AddPublic
verbindet Geschäftswelten.

Netzwerken Sie!

Für mehr Erfolg im Berufs- und Geschäftsleben.

Die Mitgliedschaft ist kostenlos!